MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Lebensgefühl Apokalypse

Apokalypse: Wenn Gott selbst Regie führt

Während sich die Welt immer brutaler von der biblischen Schöpfungsordnung lossagt, haben Christen Grund, auf Rettung zu hoffen.
Mann, der seine Hände zum Himmel erhebt
Foto: Adobe stock | Die Hoffnung auf ein Überleben auf dem bedrohten Planeten Erde ist jedenfalls auch im Bewusstsein der säkularen Gesellschaft christlich grundiert.

Der Jüngste Tag und die endgültige Wiederkunft Christi liegen im Lebensgefühl mancher Christen noch in weiter Ferne. Gleichwohl sind andere Gläubige der festen Überzeugung, in der Endzeit zu leben. Pünktlich zur Weihnachtszeit hat das Pew Research Center, ein unabhängiger Think Tank in Washington, das Ergebnis einer Studie veröffentlicht, derzufolge 47 Prozent der Christen in den Vereinigten Staaten, darunter überdurchschnittliche viele Schwarze und Evangelikale, davon ausgehen, die Menschheit durchlebe derzeit die Endzeit. Unter den 49 Prozent, die diese Auffassung nicht teilen, befinden sich auffallend viele Katholiken.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben