Zdarsa setzt pastorale Raumplanung in Kraft

Augsburg (DT/KNA) Der Augsburger Bischof Konrad Zdarsa hat die umstrittene pastorale Raumplanung mit Wirkung vom 13. Juli in Kraft gesetzt. Das teilte das Bistum am Mittwoch mit. Demnach sollen bis 2025 aus den bisher mehr als tausend Pfarreien 203 neue Seelsorgeeinheiten entstehen, mittelfristig jedoch zunächst 211. Die Diözese rechnet mit entsprechend vielen leitenden Pfarrern, zu denen noch 154, 5 weitere Priester und 218 pastorale Mitarbeiter kommen. Die größten Seelsorgeeinheiten werden aus über zehn Pfarreien gebildet, drei der neuen Verbünde werden über 14 000 Katholiken haben.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in Budapest
Budapest
Umkehr: Die wahre Reform der Kirche Premium Inhalt
In Budapest wurde die Tiefendimension der Kirche sichtbar: Mit Blick auf Christus ist sie jung, dynamisch, fröhlich, ökumenisch, missionarisch und attraktiv. Ein Kommentar.
16.09.2021, 13 Uhr
Stephan Baier