Posen

Streit um Grab für Erzbischof Paetz

Der frühere Posener Erzbischof Juliusz Paetz ist am Montag in einem Familiengrab statt in der Kathedrale der polnischen Stadt beigesetzt worden.

Der frühere Posener Erzbischof Juliusz Paetz ist am Montag in einem Familiengrab statt in der Kathedrale der polnischen Stadt beigesetzt worden. Wegen Vorwürfen sexuellen Missbrauchs hatten Gläubige und Geistliche an den aktuellen Erzbischof Stanislaw Gadecki appelliert, Paetz nicht in der Kathedrale zu bestatten. Eine Beisetzung in dem Gotteshaus bedeute eine „Schändung des Andenkens der dort ruhenden Kirchenmänner“, argumentierten sie. Der emeritierte Erzbischof war am Freitag mit 84 Jahren gestorben.

DT/KNA

Weitere Artikel
Impfstraße im Stephansdom
Wien
Impfen im Stephansdom - ja oder nein? Logo Johann Wilhelm Naumann Stiftung
Die neu eingerichtete Impfstraße im Wiener Stephansdom polarisiert. Die Tagespost hat regelmäßige Besucher von Messen, Touristen sowie Menschen, die im Dom auf ihre Covid-19 Impfung warten, ...
20.08.2021, 10  Uhr
Emanuela Sutter
Themen & Autoren
Redaktion Beerdigungen Dom Erzbischöfe Geistliche und Priester Gläubige Kirchliche Bauwerke Tod und Trauer

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann