Rabbiner: Synagogenbesuch des Papstes wichtige Geste

Rom (DT/KNA) Als eine wichtige Geste für den jüdisch-katholischen Dialog hat Oberrabbiner Riccardo Di Segni den angekündigten Besuch von Papst Benedikt XVI. in der römischen Synagoge gewürdigt. Das Kirchenoberhaupt bekunde auf diese Weise, dass es die respektvolle und freundschaftliche Annäherung von Juden und Katholiken fortsetzen wolle, sagte Di Segni nach Angaben der römischen Tageszeitung „Il Messaggero“ (Freitag). Am Vortag hatte Benedikt XVI. in einem Telegramm an die jüdische Gemeinde Roms seinen Besuch für den Herbst angekündigt. Er freue sich auf ein Treffen nach den bevorstehenden jüdischen Feiertagen, hieß es in dem Schreiben. Es ist das erste Mal, dass Benedikt XVI. den Sitz der jüdischen Gemeinde in Rom besucht.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann