Personalien

Bischof Gregor Maria Hanke von Eichstätt besetzt mehrere Positionen unter seinen engsten Mitarbeitern neu. Finanzdirektor wird im September 2010 der bisherige Diözesan-Caritasdirektor, Domkapitular Willibald Harrer (58). Er folgt Domkapitular Leodegar Karg (68) nach, der dann die Altersgrenze erreicht und in den Ruhestand tritt, wie das Bistum am Sonntag mitteilte. Harrer werde daher zum 1. September für ein Jahr freigestellt. Neuer Caritasdirektor und Leiter der Hauptabteilung Caritas und Soziales im Eichstätter Ordinariat wird Domkapitular Rainer Brummer (67), der seit zwölf Jahren das Seelsorgeamt leitet. Diese Aufgabe übernimmt zum 1. September im Rang eines Ordinariatsrats der Schwabacher Dekan Alfred Rottler (52). Karg war seit 1997 Finanzdirektor, zuvor leitete er das Seelsorgeamt. Harrer steht seit 2001 an der Spitze der Diözesan-Caritas. Ab 1997 leitete er das Priesterseminar. Rottler nahm seit 1986 überregionale Verantwortung wahr, zunächst als Diözesanpräses der Katholischen Landjugend. 1998 wurde er, inzwischen Pfarrer in Roth, Dekan, seit 2006 ist er Diözesanpräses des Schönstattwerks.

Heinz-Wilhelm Brockmann (CDU), hat bei der Sitzung des Ständigen Rates der Bischöfe in Würzburg nicht die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit für die Nachfolge von ZdK-Präsident Hans Joachim Meyer erhalten. Als einziger Kandidat für das Amt sollte der „Donum-vitae-Förderer“ Brockmann bei der ZdK-Frühjahrsvollversammlung Anfang Mai in Berlin als Nachfolger für Meyer gewählt werden.

Themen & Autoren

Kirche