Personalien

Paul Desfarges SJ (64), französischer Jesuit, wird Bischof der Diözese Constantine in Algerien. Der Vatikan teilte die Ernennung des Ordensmanns und Psychologieprofessors am Freitag mit. Constantine im Nordosten Algeriens ist das Nachfolge-Bistum des von Benedikt XVI. besonders verehrten Kirchenlehrers Augustinus von Hippo (354–430). Desfarges löst seinen Landsmann Gabriel Piroird (76) ab, der das nordafrikanische Bistum 25 Jahre lang leitete und jetzt aus Altersgründen zurückgetreten ist.

Thomas Hong-Soon Han, südkoreanischer Wirtschaftswissenschaftler, ist von Papst Benedikt XVI. in das internationale Prüfungsgremium des vatikanischen Rechnungshofs berufen. Das teilte der Vatikan am Samstag mit. Han, Professor an der Hankuk University of Foreign Studies in Seoul, hatte als Berater auf der Weltbischofssynode im Oktober die Kirchenführer unverblümt zu einem evangeliumsgemäßen Verhalten in Wirtschaftsfragen ermahnt. Der Koreaner ist bereits Mitglied des Päpstlichen Laienrats. Die Bischöfe müssten selber die katholische Soziallehre ernst nehmen und sowohl den Lebensstil wie den Umgang mit Besitz im Licht der Bibel prüfen. „Wenn die Kirche Wirtschaftsverträge abschließt, muss sie sicherstellen, dass sie die Prinzipien der Gerechtigkeit, gerechter Löhne und guter Arbeitsbedingungen enthalten“, sagte Han vor den Bischöfen und dem Papst. Leider habe die Kirche das nicht immer getan.

Themen & Autoren

Kirche

Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer
Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann