Malteser und Berlin tauschen Botschafter aus

Rom (DT/KNA) Der Malteserorden hat gestern offiziell diplomatische Beziehungen mit der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen. Am Vormittag traf Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) den Großkanzler des Malteser Ritterordens, Albrecht Freiherr von Boeselager, am Hauptsitz des Ordens auf dem Aventin in Rom, wie die deutsche Botschaft beim Heiligen Stuhl am mitteilte. Bei der Begegnung ging es besonders um die Hilfe für Flüchtlinge und Migranten in Deutschland. Auch die Zusammenarbeit des Ordens mit der Bundesrepublik im humanitären, medizinischen und sozialen Bereich sei ein Thema. Deutschland und der Malteserorden haben vor geraumer Zeit die Aufnahme diplomatischer Kontakte beschlossen, wie sie der Orden bereits zu 106 anderen Staaten und der EU unterhält.

Weitere Artikel
Deutschland, Berlin, Bundeskanzleramt, 133. Sitzung des Bundeskabinetts, Platz von Bundeskanzlerin Angela Merkel CDU, 1
Berlin

Rücktritte scheinen ausgeschlossen Premium Inhalt

Verantwortung zu übernehmen und Konsequenzen daraus zu ziehen, scheint heute in der Berliner Politik nicht mehr notwendig: Rücktritte erfolgen mehr oder weniger aus parteipolitischem Kalkül ...
20.03.2021, 07  Uhr
Klaus-Rüdiger Mai
Arbeit und Heimat
Berlin

Die Linke auf der Heimatsuche Premium Inhalt

Heimat ist ein sozialpolitisches Thema. Eigentlich müsste sich die Linke dieser Frage annehmen. Doch sie vernachlässigt es
09.02.2021, 19  Uhr
Michael Gregory
Themen & Autoren
Malteserorden SPD Sigmar Gabriel

Kirche