Kasper warnt Kirche vor Selbstbezogenheit

Aachen (DT/KNA) Kurienkardinal Walter Kasper warnt die Kirche in Deutschland vor der „Grundgefahr der Selbstbezogenheit“. Eine Kirche, die „nur um sich selbst kreist, ist krank“, sagte Kasper am Dienstag in Aachen. Stattdessen müsse sie eine Kirche „im Aufbruch und in permanenter Mission“ sein; das sei die Botschaft des neuen Papstes Franziskus. Dazu, so Kasper, gehöre es gleichermaßen, die Weltwirtschaftsordnung zu hinterfragen, die für zwei Drittel der Menschheit Armut, Hoffnungslosigkeit und sehr oft Arbeitslosigkeit bedeute, als auch den Armen die Frohe Botschaft zu verkünden. Diesen Auftrag von Papst Franziskus habe die Kirche noch längst nicht in seiner ganzen Wucht begriffen. Kasper sprach bei einem Empfang zum 50. Geburtstag von Klaus Krämer, dem Präsidenten von missio Aachen.

Themen & Autoren

Kirche