Bolivien will Beziehungen zum Vatikan verbessern

La Paz (DT/KNA) Die bolivianische Regierung will die Beziehungen zum Vatikan auf eine neue Grundlage stellen. Staatspräsident Evo Morales wolle dem Verhältnis zum Heiligen Stuhl mehr Gewicht geben und wünsche ein Treffen mit Papst Benedikt XVI., sagte der bolivianische Botschafter am Vatikan, Carlos de la Riva, am Donnerstag (Ortszeit) in La Paz. Verschiedene Themen müssten in einem vertrauensvollen Klima grundsätzlich überdacht werden. Seit dem Amtsantritt von Morales vor rund zwei Jahren kam es vor allem in der Bildungspolitik immer wieder zu Auseinandersetzungen mit der katholischen Kirche. Auch verbat sich der linksorientierte Staatschef, dass die Bischöfe zu aktuellen politischen Themen Stellung beziehen. Die Kirchenvertreter wiederum betonten ihr Recht auf freie Meinungsäußerung.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in Budapest
Budapest
Umkehr: Die wahre Reform der Kirche Premium Inhalt
In Budapest wurde die Tiefendimension der Kirche sichtbar: Mit Blick auf Christus ist sie jung, dynamisch, fröhlich, ökumenisch, missionarisch und attraktiv. Ein Kommentar.
16.09.2021, 13 Uhr
Stephan Baier