Würzburg

Gastkommentar : Mit Freude verkünden

Unsere vornehmste Christenpflicht ist es, anderen Menschen von unserem Glauben erzählen, einem Glauben, der in uns selbst lebendig ist.

Gastkommentar des Alpha-Geschäftsführers
Alpha wird vom Grundsatz geleitet, der Kirche zu dienen und sie in ihrem Auftrag zu unterstützen. Foto: Bernd Von Jutrczenka (dpa)

„So geht nun hin und macht zu Jüngern alle Völker.“ (Matthäus 28,19) . Dieser so ausdrückliche Auftrag Jesu an seine Jünger ist im Laufe der Zeit vielfach überlagert worden von anderen Schwerpunkten: Aber wie geht Mission? Ist das mit einer Spende getan? Wie wird man überhaupt ein Christ? Ist der Glaube heute noch wichtig oder ist es nicht genug, dass ich in der Kirche bin, der ich seit meiner Taufe angehöre? Alpha wird von einem Grundsatz geleitet: Wir dienen der Kirche und unterstützen sie in ihrem Auftrag, Menschen zu helfen, eine Beziehung zu Jesus zu finden und zu vertiefen. Das ist unsere vornehmste Christenpflicht: Anderen Menschen von unserem Glauben erzählen, einem Glauben, der in uns selbst lebendig ist.

Viele haben nicht gelernt, über die "Privatsache Glauben" zu sprechen

Aber das ist nicht ganz leicht, denn viele von uns haben das nicht gelernt: Über die „Privatsache Glauben“ zu sprechen. Mit Alpha kann die Pfarrei einen Rahmen schaffen, in dem Reden aus dem Herzen möglich wird. Wir laden zu einem ungezwungenen Essen ein, geben einen Impuls zu einem Thema um Jesus Christus und den praktischen Glauben und tauschen uns in einer kleinen Gruppe darüber aus - schonungslos: Es kommt alles zur Sprache: Zweifel, Ablehnung, schlechte Erfahrungen ebenso wie persönliche Erlebnisse, erspürte Gottesnähe, konkrete Glaubenserfahrungen etc. Aber da das Reden allein nicht den Glauben schenkt, sind wir auf Hilfe angewiesen: den Heiligen Geist, mit dessen Wirken wir bei Alpha fest rechnen.

Auftrag, Jünger zu machen, gilt allen

Wir alle gemeinsam sind „Kirche“. Der Auftrag, Jünger zu machen, gilt daher uns allen. Natürlich ist das auch Auftrag des Priesters, aber wir dürfen unsere Pfarrer dabei nicht alleine lassen. Alpha macht Spaß und befähigt uns Laien zur Evangelisierung. Damit bestätigt Alpha zugleich, was Papst Franziskus zur Eröffnung des Monats der Weltmission vergangenen Mittwoch sagte: „Die Freude ist das Merkmal derer, die die frohe Botschaft anderen verkünden.“

Der Autor ist Geschäftsführer von Alpha für Deutschland. Die Organisation bietet den Alpha-Glaubenskurs an und ist ökumenisch ausgerichtet