Webseite für virtuelle Weltjugendtagspilger

Sydney (DT/KNA) Erstmals in der Geschichte der Weltjugendtage gibt es für das bevorstehende Großereignis in Sydney eine offizielle Webseite, um die 225 000 Teilnehmer aus 170 Ländern und die „virtuellen Pilger“ überall auf der Welt medial und interaktiv zu verbinden. „www.xt3.com“ heißt die Seite, die Sydneys Kardinal George Pell und WJT-Chefkoordinator Bischof Anthony Fisher am Donnerstag mit einem Mausklick freischalteten. Sie erläuterten, der Name „Xt3“ stehe für „Christen im dritten Jahrtausend“. Er sei vom Initiator der Weltjugendtage, Papst Johannes Paul II. (1978–2005), inspiriert. Dieser nannte es „die besondere Aufgabe der jungen Menschen“, die Botschaft von Jesus Christus im dritten Jahrtausend in der Welt zu verbreiten. Höhepunkt des WJT, der vom 15. bis 20. Juli in Sydney stattfindet, soll die Abschlussmesse mit Papst Benedikt XVI. auf der Königlichen Pferderennbahn von Randwick sein.