Wallfahrten: Maria Vesperbild 2012

Der neu erschienene Wallfahrtskalender von Maria Vesperbild zeigt, wie aktuell und lebendig Volksfrömmigkeit sein kann. Auf 88 Seiten wird das reichhaltige Angebot im Wallfahrtsjahr aufgelistet. Meditationsbilder, Gebete und spirituelle Impulse machen die Lektüre des Wallfahrtskalenders auch zu einer geistlichen Bereicherung. Die Internetpräsenz der Wallfahrt und der „Newsletter“ vermitteln moderne Pilgerkultur. Andere Seiten sind den Schriften aus und über Maria Vesperbild gewidmet. So liegt das Wallfahrtsgeschehen in aller Offenheit vor dem Leser: Das ganze Spektrum traditioneller Volksfrömmigkeit mit Lichterprozessionen, Fahrzeugsegnungen, Sakramentsprozessionen, Wettersegen, schwarze Wetterkerzen, Krankensegnungen, Rita-Rosen, Skapuliere, Dreikönigswasser, Ignatiuswasser und an jedem 13. der Fatimatag, wird hier lebendig. Die häufigen Auftritte schwäbischer Kapellen und Chöre bezeugen die tiefe regionale Verwurzelung dieser Wallfahrt. Sehr genau werden auch die Ablässe im Verlauf des Kirchenjahres aufgeführt.

Einen besonderen Service bietet die Wallfahrtsdirektion mit den vor der Kirche aufgestellten Außenbildschirmen. Sie ermöglichen die Teilnahme an den wichtigsten Wallfahrtsgottesdiensten im Freien. Gerade jungen Familien mit kleinen Kindern wird so eine stressfreie Teilnahme an den Gottesdiensten ermöglicht.

Bei jeder Witterung besteht zudem die Möglichkeit, im Eltern-Kind-Raum über einen Monitor alle Gottesdienste mitzufeiern. Fahrpläne, Anfahrtsskizze, Auflistung von Übernachtungsmöglichkeiten und zahlreiche Hinweise auf religiöse Volkskunst, die mit der Wallfahrt Maria Vesperbild in engem Zusammenhang steht, runden das Bild ab. So wird dem Leser übersichtlich eine Fülle von Informationen geboten, mit denen er sein individuelles Wallfahrtsprogramm gestalten kann. Zum „Jahr des Glaubens“, das Papst Benedikt XVI. im Oktober eröffnen wird, ist dieser Kalender ein idealer Begleiter: Er vermittelt glaubwürdig, dass Volksfrömmigkeit ein wichtiger Baustein der Neuevangelisierung ist.

DT/pd