Veranstaltungen

Segnung der schwarzen Wetterkerzen in Maria Vesperbild

Am 22. April werden in allen heiligen Messen in der Wallfahrtskirche Maria Vesperbild die „schwarzen Wetterkerzen“ gesegnet. Zum Pilgeramt um 10.15 Uhr haben sich die Teilnehmer der Allgäu-Orient Rallye „Team OILfinger“ aus Hasberg und befreundete Rallye-Teams angemeldet. Nach dem Pilgeramt werden dann deren Fahrzeuge feierlich gesegnet.

www.maria-vesperbild.de

Wozu braucht Frankfurt Katholiken? Streitgespräch mit Stadtdekan zu Eltz

In Frankfurt, der einst protestantisch geprägten Freien Reichsstadt, erscheinen die Bankentürme vielen Beobachtern als die neuen Kathedralen. Doch auch die Main-Metropole braucht engagierte Christen, und gewiss auch Katholiken. Das zu beweisen, ist der katholische Stadtdekan Johannes zu Eltz vor eineinhalb Jahren in Frankfurt angetreten. Im Gespräch mit dem FAZ-Journalisten Stefan Toepfer will er am Donnerstag, 19. April, Antworten geben auf die provozierende Frage „Wozu braucht Frankfurt Katholiken?“. Über die Lage des Glaubens und der Kirche in Frankfurt, über das Amt und die Person, über aktuelle Herausforderungen und Positionen der Kirche in der Großstadt diskutieren die beiden um 19.30 Uhr im Gemeindehaus St. Josef in Eschersheim, Rhaban-Fröhlich-Str. 14. Der Eintritt ist frei.

Kath. Stadtkirche Frankfurt

Mobil: 01 72 / 13 27 526

Alexander Kissler spricht über Entweltlichung

Anlässlich des 85. Geburtstages von Papst Benedikt XVI. spricht der Journalist Alexander Kissler im Rahmen der Vorträge der Katholischen Erwachsenenbildung(KEB) in der Pfarrei St. Korbinian Unterhaching am 19. April über „Entweltlichung jetzt? – Benedikt XVI. und sein Programm für Deutschland.“ Der Vortrag, der den letzten Pastoralbesuch Benedikts XVI. in Deutschland reflektiert, beginnt um 19.30 Uhr im Pfarrheim am Friedensplatz in Unterhaching.

Kontakt: Hartmut Benk,

Tel. 0 89 / 61 66 70,

hartmut.benk@hbenk.de

Nightfever im Kölner Dom mit Kardinal Joachim Meisner

Junge Erwachsene laden am 21. April erneut zur Gebetsnacht Nightfever in den Kölner Dom ein. Um 18.30 Uhr feiert Kardinal Joachim Meisner ein Pontifikalamt, anschließend ist der Dom bis 24 Uhr zur Eucharistischen Anbetung und Gespräch geöffnet. Alle Generationen sind eingeladen. Nightfever findet in diesem Monat im Rahmen eines Wochenendes mit Aktiven aus allen Nightfever-Städten in Köln statt.

www.nightfever-koeln.de

Herzogenrather Montagsgespräch im April mit Autorenlesung

Beim „Herzogenrather Montagsgespräch“ am 23. April liest die Potsdamer Schriftstellerin Sigrid Grabner aus ihrer Autobiographie „Jahrgang 42. Ein Leben zwischen den Zeiten“. Sie ist eine höchst persönliche Dokumentation eines Lebens nach dem Zweiten Weltkrieg im „real existierenden Sozialismus“. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Gertrud. Der Eintritt ist frei.

Informationen: Kirchengemeinde

St. Gertrud, Tel. 0 24 06 / 35 66

www.st-gertrud.info.

Nightfever in Würzburg

Im Würzburger Karmelitenkloster in der Sanderstraße 12 beginnt am 28. April die heilige Messe um 18 Uhr mit Pater Clemens Pilar COp zu Nightfever. Von 19 bis 24 Uhr ist das Allerheiligste ausgesetzt, es gibt Musik und die Möglichkeit zum Gebet und Gespräch. Um 21 Uhr wird ein Glaubensgespräch in der Krypta angeboten. Nightfever wurde ins Leben gerufen, um die Glaubenserfahrung von den Weltjugendtagen weiterzuleben.

www.nightfever-wuerzburg.de