VERANSTALTUNGEN: Europäische Kathedralen öffnen Türen bis Mitternacht: Nacht des Gebets im Münchner Liebfrauendom: Großeltern-Enkel-Freizeit in den Pfingstferien in Würzburg: Quirinusoktav-Wallfahrt zur Basilika in Neuss

Für eine „Nacht der Kathedralen“ stehen Kirchen in Bischofsstädten in Deutschland, Frankreich und Belgien am Samstag bis Mitternacht offen.

Anlässlich des Welttags für geistliche Berufe findet am 24. April 2010 eine Gebetsnacht unter dem Motto „Quo Vadis. Wohin gehst du?“ im Münchner Liebfrauendom statt. Um 17.30 Uhr beginnt die Nacht mit einer Eucharistiefeier. Von 19 bis 23 Uhr besteht die Möglichkeit zum Gebet.

Mit Oma und Opa ein paar Tage Urlaub machen. Das ist für viele Kinder eine unvergessliche Erinnerung. Unter dem Motto „Schatzsucher – Du bist ein Schatz!“ lädt das Schönstattzentrum vom 24.–29. Mai in Würzburg erstmals zu gemeinsamen Tagen für Großeltern mit ihren Enkeln ein. Auf Großeltern und Enkel warten einige kleine Abenteuer: Schatzsuche, eine Höhlentour, Fackelwanderung und Lagerfeuer... Neben viel Zeit für das Miteinander von Enkeln und Großeltern durch gemeinsame Unternehmungen, Spiele, Lieder, Kreativ-Sein, Erzählen und den Austausch untereinander, bieten die Tage die Möglichkeit, dass die Großeltern auch für sich selber Impulse erhalten und sich eine Auszeit nehmen können, während die Kinder ein eigenes Programm haben.

Die Tage leiten wird Schwester M. Elke Schauer, gelernte Erzieherin und Diplompädagogin.

Vom 25. April bis zum 2. Mai findet die Quirinusoktav-Wallfahrt nach Neuss statt. Höhepunkt bildet das Festhochamt am 2. Mai um 18 Uhr mit dem Abt der Benediktinerabtei Siegburg, Raphael Baers. Der Hl. Quirinus wird seit dem Jahr 1050 in Neuss verehrt. Erst 2009 erhob Benedikt XVI. das Neusser Quirinusmünster zur Basilica minor.