Personalien

Domkapitular Martin Hülskamp, Leiter des Bischöflichen Offizialats (Diözesangerichts) in Münster, wird neuer Leiter des Katholischen Büros NRW, des Kommissariates der Bischöfe in Nordrhein-Westfalen. Der 51-Jährige löst den Kölner Diözesanpriester Prälat Karl-Heinz Vogt ab, der nach zehnjähriger Tätigkeit in diesem Amt in den Ruhestand geht. Das Katholische Büro in Düsseldorf vertritt die fünf Bischöfe der Diözesen Aachen, Essen, Köln, Münster und Paderborn bei der NRW-Landesregierung und dient zugleich als Ansprechpartner für die im Landtag vertretenen Parteien. Die Verabschiedung von Prälat Vogt und die Einführung von Domkapitular Hülskamp finden am 28. September statt. Martin Hülskamp wurde am 9. Januar 1959 in Münster geboren und empfing 1985 die Priesterweihe. Bis 1987 war er Kaplan in Recklinghausen und wurde dann zum Studium des Kirchenrechts an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom freigestellt. Dort wurde er Vizerektor des Päpstlichen Institutes S. Maria dell' Anima sowie ab 1990 Mitarbeiter in der deutschsprachigen Abteilung des Päpstlichen Staatssekretariates. 1991 wurde Hülskamp Mitglied in der deutsch-vatikanischen Aufsichtskommission über die deutschsprachigen Medien des Apostolischen Stuhls. Der Papst ernannte ihn 1994 zum päpstlichen Ehrenkaplan (Monsignore). 1996 folgte seine Berufung zum Offizial, also zum Leiter des kirchlichen Gerichtes des Bistums Münster. Seit 1997 gehört er dem münsterischen Domkapitel an. Im gleichen Jahr übernahm er einen Lehrauftrag an der Kirchenrechtlichen Fakultät der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom. Seit 1997 ist Hülskamp Mitglied des WDR-Rundfunkrats, seit 2009 stellvertretender Vorsitzender des Programmausschusses. Der Domkapitular ist Diözesanvorsitzender des Deutschen Vereins vom Heiligen Land und Prior der Komturei St. Ludgerus Münster des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Franz Schnusenberg (77), Kirchensteuerrat des Erzbistums Paderborn, ist von Papst Benedikt XVI. mit dem Silvesterorden ausgezeichnet worden. Damit wurde sein langjähriges Engagement in diesem Amt gewürdigt, wie das Erzbistum Paderborn am Mittwoch mitteilte.