Personalien

Weihbischof Robert Brahm wird die Aktivitäten des Bistums Trier im bevorstehenden Heiligen Jahr zur Barmherzigkeit koordinieren. Bischof Stephan Ackermann ernannte ihn am Dienstag zum Beauftragten des ältesten deutschen Bistums. „Ich verstehe dieses Heilige Jahr auch als Stärkung des Papstes für die Ortskirchen“, erklärte Brahm.

Der künftige Berliner Erzbischof Heiner Koch verabschiedet sich am 8. September aus seinem bisherigen Bistum Dresden-Meißen. Es erfolgt im Rahmen eines Festgottesdienstes in der Kathedrale der Elbestadt, wie das Bistum am Freitag ankündigte. Anschließend ist Gelegenheit zur persönlichen Begegnung mit Koch.

Der Fall des fristlos entlassenen Kölner Dombaumeisters Michael Hauck wird erneut vor Gericht verhandelt. Das Kölner Domkapitel legte am Montag Berufung gegen die Wiedereinstellung des 54-Jährigen ein, wie der Sprecher des Landesarbeitsgerichts Köln, Ludger Backhaus, am Mittwoch in Köln auf Anfrage sagte. Das Arbeitsgericht Köln hatte am 23. April entschieden, dass Haucks Kündigung durch das Kölner Domkapitel unwirksam sei und das Arbeitsverhältnis damit fortbestehe. Hauck war Ende Mai 2014 von der Arbeit freigestellt und zum Jahresende mit „sozialer Auslauffrist“ gekündigt worden; für sieben Monate erhielt er weiter Gehalt. Gegen die Entscheidung in erster Instanz wird es nun voraussichtlich zu einer neuen Verhandlung vor dem Landesarbeitsgericht kommen. Die Vorsitzende Richterin Andrea Wilmers hatte bei der Verhandlung im April geltend gemacht, es hätten keine Gründe für eine außerordentliche Kündigung des auf Lebenszeit angelegten beamtenähnlichen Arbeitsverhältnisses vorgelegen.

Das Erzbischöfliche Generalvikariat Köln bekommt eine weitere neue Hauptabteilungsleiterin: Bernadette Schwarz-Boennecke (40) übernimmt ab August den Bereich Schule/Hochschule und löst damit Prälat Gerd Bachner (70) ab, der im März zum neuen Dompropst gewählt worden ist. Schwarz-Boennecke war zuletzt Studienleiterin für Philosophie und Theologie an der Katholischen Akademie des Bistums Mainz. Sie ist damit die zweite Frau in einer Führungsposition des Erzbistums Köln. Im April hatte Kardinal Rainer Maria Woelki die Diplomtheologin Petra Dierkes zur ersten Leiterin der Hauptabteilung Seelsorge ernannt.