Pariser Kardinal: Großdemos haben nichts verhindert

Paris (DT/KNA) Der Vorsitzende der Französischen Bischofskonferenz, Kardinal Andre Vingt-Trois, hat die katholische Kirche in Spanien wegen regierungskritischer Protestaktionen kritisiert. Er könne nicht erkennen, dass mit den Kundgebungen in Madrid irgendein Plan der Regierung Zapatero verhindert worden sei, sagte Vingt-Trois nach Angaben der Tageszeitung „La Croix“ vom Freitag. Er denke, dass zumindest aus taktischer Sicht „das nicht die beste Lösung ist“, so Vingt-Trois weiter. Ziel müsse es sein, nicht laute Rufe auszustoßen, sondern zu arbeiten und zur Arbeit beizutragen: „Wenn man ernsthaft ist, erzielt man Resultate und wird angehört.“ Vingt-Trois äußerte sich zu der für 2009 geplanten Reform der Bioethik-Gesetze in Frankreich.