Papstgesandter eröffnet Heilig-Rock-Wallfahrt

Trier (DT/KNA) Mit einem festlichen Gottesdienst unter Leitung des kanadischen Kardinals Marc Ouellet wird am Freitag nach Ostern die für dieses Jahrhundert erste Heilig-Rock-Wallfahrt in Trier eröffnet. Das kündigte das Bistum Trier am Freitag an. Ouellet, der als Sondergesandter des Papstes zu der Wallfahrt kommt und Präfekt der römischen Bischofskongregation ist, hält auch die Predigt und wird eine Grußbotschaft Benedikts XVI. verlesen. Mitzelebranten in dem Gottesdienst sind neben Ortsbischof Stephan Ackermann unter anderen der Apostolische Nuntius in Deutschland, Erzbischof Jean-Claude Perriset, der Kölner Kardinal Joachim Meisner und der Münchener Kardinal Reinhard Marx. Marx, damals Bischof von Trier, hatte vor fünf Jahren die Wallfahrt ausgerufen. Sie findet 500 Jahre nach dem ersten derartigen Pilgertreffen statt und dauert bis 13. Mai. Der Trierer Heilige Rock gilt gemäß alter Tradition als Leibrock Jesu. Die letzte Heilig-Rock-Wallfahrt liegt 16 Jahre zurück.