Leichter Anstieg der Priesterweihen

Freiburg (DT/KNA) In der katholischen Kirche fehlen weiterhin neue Priester. 2011 wurden in Deutschland 108 Männer geweiht. Das waren 12 mehr als beim bisher niedrigsten Stand 2010 (96), aber weniger als in den Jahren davor, wie das Zentrum für Berufungspastoral der Deutschen Bischofskonferenz am Mittwoch in Freiburg mitteilte. 2000 waren beispielsweise 185 und 2009 noch 130 Priester geweiht worden. Den Angaben zufolge begannen im vergangenen Jahr 186 Männer ihre Ausbildung zum katholischen Priester für Bistümer und Orden. Dies entspricht einem leichten Plus von neun im Vergleich zum Vorjahr, ist aber weniger als in den Jahren vor 2009.