Koch beklagt „Elend“ einer spezifisch deutschen Debatte

Düsseldorf (DT/KNA) Der Zölibat darf nach den Worten des Kölner Weihbischofs Heiner Koch nicht als „Disziplinierungsinstrument“ missverstanden werden. Eine solche „falsche Betonung“ verdecke die „geistige Strahlkraft“ des Zölibats, sagte er der „Rheinischen Post“ (Dienstag). Koch sprach vom „Elend einer spezifisch deutschen Zölibats-Diskussion“, in der die Pflicht zur Ehelosigkeit hauptsächlich als Instrument der Disziplinierung römisch-katholischer Geistlicher gesehen werde.