Amato: Kein viertes Geheimnis von Fatima

Vatikanstadt (DT/KNA) Der Vatikan hat Spekulationen um ein angebliches viertes „Geheimnis von Fatima“ zurückgewiesen. „Es gibt kein viertes Geheimnis, und es gibt keine anderen noch verborgenen Geheimnisse“, schrieb der Präfekt der Heiligsprechungskongregation, Kardinal Angelo Amato, in der Vatikanzeitung „Osservatore Romano“ (Freitag). Die Botschaften von Fatima handelten vom Kampf zwischen Gut und Böse und blieben daher zeitlos gültig. Die ersten beiden Botschaften, die die Gottesmutter den drei portugiesischen Seherkindern in mehreren Visionen im Jahre 1917 zukommen ließ, wurden bereits 1941 veröffentlicht. Der dritte Teil, der zunächst geheimblieb und dem Papst persönlich zugeleitet wurde, war im Jahr 2000 publiziert worden.