28 neue Priester für die bayerischen Bistümer

München (DT/KNA) In den bayerischen Diözesen gibt es in diesem Jahr 28 neue Priester. Das sind dreizehn weniger als 2009. Die Weihen fanden zum Teil bereits statt. So legte der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann am Pfingstsamstag vier Diakonen die Hände auf, und Eichstätts Bischof Gregor Maria Hanke weihte am 24. April zwei junge Männer. In den weiteren fünf Bistümern finden die Weihen am 26. und 27. Juni statt. Der Termin orientiert sich am Hochfest der Apostel Petrus und Paulus. In Regensburg werden acht junge Männer zu Priestern geweiht, in Augsburg fünf. In München-Freising gibt es vier Priesteramtskandidaten und in Bamberg drei, die zur Weihe zugelassen sind. In Passau wird zunächst ein Anwärter geweiht, im Oktober folgt ein weiterer in Rom.

Themen & Autoren

Kirche