2017: Zollitsch regt Jerusalem-Pilgerreise an

Köln (DT/KNA) Mit Blick auf das 500-Jahr-Gedenken der Reformation 2017 hat Erzbischof Robert Zollitsch eine gemeinsame Pilgerreise katholischer und evangelischer Bischöfe ins Heilige Land ins Gespräch gebracht. Evangelische und katholische Kirche seien im Gespräch über das Reformationsgedenken, hätten aber bislang noch nicht die notwendige gemeinsame Basis gefunden, um zu sagen, was die Reformation für beide Kirchen bedeute, sagte der Vorsitzende der katholischen Bischofskonferenz am Sonntag im Deutschlandfunk. Durch eine gemeinsame Pilgerreise könnten beide Kirchen deutlich machen, dass sie möglichst nahe bei Jesus und der Heiligen Schrift sein wollten.

Themen & Autoren

Kirche

Synode
Synode
Synodalität als Stärkung der Kirche Premium Inhalt
Synodale Prozesse wecken derzeit sowohl Hoffnung als auch Sorgen. Doch was zeichnet den „gemeinsamen Weg“ aus? Zehn biblische Anregungen für synodale Gespräche.
20.09.2021, 19 Uhr
Martin Baranowski
Schwules Paar
Rezension
Eine Wegweisung im LGBTIQ - Dschungel Premium Inhalt
Daniel Mattson legt in seinem autobiografischen Buch "Warum ich mich nicht als schwul bezeichne" tiefe Gedanken über Sexualität, persönliche Freiheit und die Lehre der Kirche vor.
19.09.2021, 17 Uhr
Barbara Stühlmeyer