Neuer Domorganist Küchler-Blessing in Essen

Sebastian Küchler-Blessing ist der jüngste Domorganist Deutschlands: Ab heute ist der 26-Jährige für die Orgelmusik an der Kathedralkirche des Ruhrbistums Essen verantwortlich. Der Preisträger mehrerer Orgelwettbewerbe ist Nachfolger von Jörg Schwab, der an das Münster in Freiburg wechselte. Küchler-Blessing spielt erstmals morgen um 10 Uhr in der Eucharistiefeier zum Fest Darstellung des Herrn im Essener Dom. Küchler-Blessing lernte mit fünf Jahren das Klavierspiel und feierte früh Erfolge beim Wettbewerb „Jugend musiziert“. Er studierte in Karlsruhe, Trossingen und zuletzt in Freiburg Kirchenmusik und Musiktheorie. Der neue Domorganist gibt europaweit Konzerte. Bereits 2008 spielte er das Orgelwerk von Franz Liszt an süddeutschen Orgeln ein und war 2012 mit dem Orchestra Mozart Bologna unter Claudio Abbado auf Tournee. Küchler-Blessing gewann unter anderem den Mendelssohn-Preis und den ersten Preis der Internationalen Orgelwoche Nürnberg. Er ist auch Preisträger der Improvisationswettbewerbe Schwäbisch Gmünd und Herford. wh