Kirche auf sendung: Robert Spaemann über die Würde: Gespräch mit Erzbischof Zollitsch: Mutter Teresa

Sa., 21.8., 12.00 – 13.00 Uhr, K-TV

Menschenwürde und menschliche Natur; Vortrag von Professor Robert Spaemann. Nach dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ist die Würde der menschlichen Person unantastbar. Diese Würde kommt jedem Menschen ab der Empfängnis zu und ist unabhängig von bestimmten Fähigkeiten und Veranlagungen. Die Würde des Menschen ist dann verletzt, wenn es heißt, auf diesen komme es nicht an. Es kommt vielmehr auf jeden Menschen an, jeder zählt.

Kamingespräch. Elmar Theveßen im Gespräch mit Erzbischof Robert Zollitsch, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz.

Themenabend: Mutter Teresa. Sie ist eine der populärsten Kirchenfiguren des 20. Jahrhunderts. Ihr Leben widmete sie den Armen und Kranken in den indischen Slums, und ihr jahrzehntelanges Engagement und insbesondere ihr Kampf gegen die Verbreitung von Lepra trug ihr 1979 den Friedensnobelpreis ein. Bereits sechs Jahre nach ihrem Tod 1997 wurde sie seliggesprochen. Eine Sendung zu ihrem zum 100. Geburtstag. DT/KNA