Knabe gegen Bagatellisierung der DDR

Berlin (DT/KNA) Der Leiter der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, sieht die Politiker in der Pflicht, „gegen die um sich greifende Bagatellisierung der DDR“ vorzugehen. „Nur in Deutschland kann man ungestraft in einer Stasi-Uniform spazieren gehen, während jeder Falschparker gnadenlos zur Kasse gebeten wird“, schreibt der Historiker Knabe in einem Beitrag für die Zeitschrift „SUPERillu“. Was dies bei ehemals Verfolgten auslöse, könne man nur begreifen, wenn man sich denselben laxen Umgang mit SS- oder SA-Uniformen vorstelle. Kommunismus und Nationalsozialismus seien beide Unrechtsregime gewesen, die auf Diktatur und Gewalt beruhten, so Knabe.

Themen & Autoren

Kirche

Papst in der Slowakei
Bratislava
In das reale Leben eintauchen Premium Inhalt
Die Pastoral muss kreativ begleiten und motivieren. In der Slowakei will die Kirche dafür den richtigen Weg finden. Papst Franziskus ermutigte bei seinem Besuch dazu. Ein Gastkommentar.
18.09.2021, 19 Uhr
Thomas Schumann