Israel ruft vor Ramadan zu Verhandlungen auf

Jerusalem (DT/KNA) Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat Muslimen in Israel und der übrigen Welt seine Glückwünsche zum beginnenden Fastenmonat Ramadan übermittelt. Zugleich rief er in seiner am Sonntag verbreiteten Videobotschaft Palästinenserführer Mahmud Abbas zur Rückkehr an den Verhandlungstisch auf. Dafür dürfe es allerdings keine Vorbedingungen geben. In der auf Hebräisch gehaltenen Grußbotschaft bekräftigte Netanjahu den Wunsch nach Frieden und Demokratie für den ganzen Nahen Osten. Vor dem Hintergrund des „Arabischen Frühlings“ betonte der Ministerpräsident in der Ansprache auf Youtube, Israel könne mit seiner Demokratieerfahrung den nach Freiheit strebenden Bewohnern der Region zur Orientierung dienen.

Themen & Autoren

Kirche