„Eigentlich waren wir ein Experiment“

Vor 15 Jahren musste eine junge 22jährige Ukrainerin am Moskauer „Institut für Progressives Judentum“ eine Entscheidung treffen, die ihr Leben veränderte. Sie erhielt die Chance, nach Deutschland zum Abraham-Geiger-Kolleg nach Berlin und an die Universität Potsdam zum Studium zu gehen.
Rabbinerin mit Charme: Alina Treiger fühlt sich wohl in Oldenburg.

Vor 15 Jahren musste eine junge 22jährige Ukrainerin am Moskauer „Institut für Progressives Judentum“ eine Entscheidung treffen, die ihr Leben veränderte. Sie erhielt die Chance, nach Deutschland zum Abraham-Geiger-Kolleg nach Berlin und an die Universität Potsdam zum Studium zu gehen.