Würzburg

Die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik

Unabhängiger katholischer Journalismus wird immer wichtiger. Journalismus, der sich der Wahrheit verpflichtet fühlt!
Die Tagespost Stiftung - Papst Benedikt XVI.

Unabhängiger katholischer Journalismus wird immer wichtiger. Journalismus, der sich in Zeiten der Verwirrung der Wahrheit verpflichtet fühlt!

Viele Katholiken fragen sich in dieser Zeit: „Wie können wir die Menschen heute überhaupt noch erreichen?“

Papst Benedikt XVI. hat uns selbst die Antwort darauf gegeben. Jetzt ist die Stunde des katholischen Journalismus, der nicht Meinungen und Ideologien verbreitet, sondern objektiv berichtet und der Lehre der Kirche verpflichtet ist.
Und er hat die Initiative ergriffen, um dem katholischen Glauben in unserer Heimat wieder mehr Gehör zu verschaffen.
Im Herbst 2019 hat Papst Benedikt die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik ins Leben gerufen.

  • Damit junge Menschen wieder sprachfähig werden und Auskunft geben können über die Schönheit des Glaubens.
  • Junge Journalisten müssen ausgebildet werden, damit sie professionell und kompetent berichten können.
  • Damit die katholische Stimme vor allem über die neuen Medien hörbar wird. Die katholische Stimme muss im Internet präsent sein.
  • Damit wir den bioethischen Herausforderungen das katholische Menschenbild entgegensetzen können.
  • Der Mensch ist kein Experimentierfeld, sondern Gottes Geschöpf.
  • Das Leben ist ein Geschenk Gottes und darf nicht grenzenlos der Manipulation ausgesetzt werden.

Die Aufgabe der „Tagespost Stiftung für katholische Publizistik“

Es ist unsere Pflicht, nicht nur über aktuelle Ereignisse zu berichten, sondern auch das Glaubenswissen verfügbar und attraktiv zu machen. Dafür benötigen wir katholischen Journalismus, der glaubhaft und im Dienste der Wahrheit über Kirche und Welt berichtet. Die Wirkmacht, der katholischen Stimme Gehör zu verleihen, beruht neben der Gnade Gottes auf drei Säulen:

  • Der Glaube als Maßstab: Katholische Journalisten beantworten drängende Fragen auf dem Fundament unseres Glaubens und messen Ereignisse aus Kirche und Gesellschaft, in Politik, Kultur und Wirtschaft an dem, was immer gilt: an der katholischen Lehre.
  • Reichweitenstarke Medien: Sie ragen aus der Masse hervor und setzen glaubwürdige Akzente. Ob Online oder gedruckt: Leser sollen sich aufgrund von Fakten selbst ein Urteil bilden können.
  • Wirtschaftliche Unabhängigkeit: Katholische Medienarbeit muss vor innerkirchlichen Auseinandersetzungen und politischer Einflussnahme geschützt sein. Dazu benötigen wir eine Finanzierung, die Unabhängigkeit garantiert - außerhalb von Kirchensteuern und staatlichen Zuwendungen.

 Die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik verbindet diese Säulen. Sie ermöglicht, dass katholische Glaubensinhalte aktuell, verständlich und unverkürzt auf den Punkt gebracht werden und dort zugänglich sind, wo man sie braucht: Im Kreis der Familie, in Redaktionen, in Universitäten, an Schulen und überall, wo Meinungen gebildet und Überzeugungen entwickelt werden. Sie will dazu beitragen, einen Raum zu schaffen, in dem die Kirche wachsen kann.

Lesen Sie hier die Rede vom Stiftungsvorsitzenden Dr. Norbert Neuhaus zur Gründung der Tagespost Stiftung

Die Tagespost-Stiftung ist gemeinsam mit der Johann-Wilhelm-Naumann-Stiftung eine starke Basis für katholischen Journalismus. 

So geben wir dem Glauben eine starke Stimme und eine sichere Zukunft!
Mit Ihrer Hilfe können wir diesen Aufbruch im Glauben gemeinsam möglich machen!

Info: Jetzt katholischen Journalismus stärken

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie Qualitätsjournalismus mit Ihrer Spende. Stärken Sie katholischen Journalismus!
Spenden Sie direkt. Einfach den Spendenbutton anklicken und Ihre Spendenoption auswählen:
Sie brauchen kein eigenes Paypal- Konto.

Jetzt schon vielen Dank für Ihre großherzige Unterstützung! 
Mit Ihrer Spende für die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik stimmen Sie der ordnungsgemäßen Erfassung und Verarbeitung Ihrer Daten zu. Beispielsweise können wir Ihnen dann ein Dankschreiben und eine Spendenbescheinigung zusenden.

Machen Sie mit Ihrer Spende den katholischen Journalismus stark!

Papst Benedikt XVI. und Guido Horst

Unsere Bankverbindung:
IBAN: DE25 3706 0193 0038 0000 04
BIC: GENODED1PAX

Seit dem 10.10.2019 ist die Stiftung mit Bescheid des Finanzamts Bonn-Außenstadt als gemeinnützig anerkannt. Die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik wird in der Öffentlichkeit von Dr. Norbert Neuhaus und Bernhard Müller als Vorstand repräsentiert. Rechtsanwalt Christoph Konopka ist der Treuhänder.

 

Banner - Die Tagespost Stiftung

Projekte der Stiftung

Eine Internetseite, die Leben und Wirken des großen Papstes gewidmet ist: 

www.BenedictusXVI.org 

Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. ist eine der bedeutendsten und prägendsten Persönlichkeiten der katholischen Kirche sowie der Geistesgeschichte der vergangenen Jahrzehnte. Seine Bedeutung und sein internationales Wirken spiegeln sich in seinen Werken und in den Menschen, denen er Orientierung, Erkenntnis und geistliche Heimat vermittelt.

Die Theologie Benedikts XVI. ist eine Theologie im Dienste der Wahrheit. Die Schönheit des Glaubens zum Leuchten zu bringen und dabei die Vernunft glänzen zu lassen: Das macht ihre besondere Attraktivität aus.

www.BenedictusXVI.org ist ein Internetportal, das dem Leben und Werk Papst Benedikts XVI. gewidmet ist. Mit dem Start dieser Online-Seite ist die Grundlage für ein internationales Projekt gelegt. Ziel ist der Aufbau eines attraktiven, digitalen Wissensportals, das international zur autorisierten Sammelstelle über „Leben, Denken und Wirken“ Joseph Ratzingers/Benedikts XVI. werden soll.

Die Inhalte dieser Seiten werden in Zusammenarbeit mit Fachleuten im In- und Ausland erstellt. Auf- und Ausbau dieses Internetportals erfolgt in Kooperation zwischen der Tagespost Stiftung für katholische Publizistik und dem Institut Papst Benedikt XVI. 
Der Papst selbst hat seine Zustimmung zu diesem Projekt gegeben.

Die Seite ist ebenso auf englisch verfügbar: www.benedictusXVI.com 

 

Screenshot der Seite www.BenedictusXVI.org
Foto: DT/ screenshot | Screenshot der Seite www.BenedictusXVI.org

 

Papst em. Benedikt XVI. – Wegbereiter für Prävention und Aufklärung

Ein Tagespost- Dossier zum kostenlosen Download.

Gegenwärtig schlagen die Wellen über sexuellen Missbrauch in der Kirche wieder hoch. Besonders unser emeritierter Papst Benedikt XVI. wird angegriffen, auch von denen, die von eigenem Versagen ablenken wollen.

  • Dabei war er es, der den Kampf gegen sexuellen Missbrauch in der Kirche – gegen viele Widerstände - zu einem seiner Hauptanliegen machte.
  • Er war es, der sich, noch als Präfekt der Glaubenskongregation, für eine Verschärfung des kirchlichen Strafrechts einsetzte und dies schließlich als Papst durchsetzte.
  • Er war es, der sich immer für die Verhinderung von Missbrauch und Aufklärung einsetzte.

Tatsache ist: Ohne Joseph Ratzinger wäre die Weltkirche nicht so weit, wie sie heute ist!

Die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik hat zusammen mit der Tagespost ein Dossier mit allen Fakten zusammengestellt – zum Lesen und zum Weitergeben.

Laden Sie das Dossier kostenfrei herunter!

Download: Die Tagespost- Dossier - Der Wegbereiter

Bitte leiten Sie diesen Link gerne an Freunde und Bekannte weiter!


Möchten Sie regelmäßig Informationen über die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik?

Schreiben Sie uns:

Die Tagespost Stiftung für katholische Publizistik
c/o Die Tagespost
Berner Str. 2
97084 Würzburg

Email: info@dietagespoststiftung.org

Das Formular ist nicht mehr aktiv.

Die Printausgabe der Tagespost vervollständigt aktuelle Nachrichten auf die-tagespost.de mit Hintergründen und Analysen.