MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Gastbeitrag

Wir brauchen eine Kita-Exit-Strategie!

Überforderte Kitas befeuern bei vielen Eltern die Idee, die Betreuung in Selbstverantwortung zu organisieren. Ein Gastbeitrag von Karl-Heinz van Lier.
Zukunftsmodelle für Kitas
Foto: Christoph Soeder (dpa) | Kinder-Garderobe in einer Kita: Nach Auffassung der Stiftung für Familienwerte sollten Eltern die Vorstellung, dass ihre Kinder in überforderten Kitas gut betreut werden, an den Haken hängen.

Ein halbes Jahrhundert stetiger und hoher Geburtenmangel haben Deutschland einen massenhaften Fachkräftemangel beschert. Anstatt die Folgen zu bedenken, hat eine zukunftsvergessene Politik in all den Jahren einen überdimensionierten teuren und vor allem personalintensiven Sozialstaat installiert. Dieser vorsorgende Sozialstaat verspricht seinen Bürgern bis heute, sie von der Wiege bis zur Bahre möglichst ganztägig zu betreuen und zu versorgen. Wie wir alle wissen, ist dieser längst an seiner Leistungsgrenze angelangt.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich