MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Rom

Rechts, katholisch und europäisch

Mit Giorgia Meloni als erster Frau im höchsten Regierungsamt hat sich in Italien über Nacht ein völliger Politikwechsel vollzogen.
Giorgia Meloni: Rechts, katholisch und europäisch
Foto: IMAGO/Filippo Attili - Chigi Palace Pr (www.imago-images.de) | Meloni hatte ihre Regierungsbildung zielstrebig, in völliger Ruhe und mit der Unterstützung von Staatspräsident Mattarella sowie ihres Vorgängers Mario Draghi betrieben.

Mit einer deutlichen Distanzierung von der faschistischen Vergangenheit Italiens und mit einem klaren Bekenntnis zu Europa in ihrer ersten Rede vor dem Parlament in Rom hat Giorgia Meloni am Montagabend ihre Amtszeit als erste Frau an der Spitze einer italienischen Regierung begonnen. Sie wolle die illegale Einreise über das Mittelmeer stoppen und bleibe ein verlässlicher Partner der NATO - auch in der Unterstützung der Ukraine gegen den russischen Aggressor.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben