MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Religionsunterricht in Polen

Polen: Das Kreuz mit der Schule 

Zwischen Katechetik, pro-christliche Haltung und Säkularisierung: Die Zukunft des Religionsunterrichts in Polen ist ungewiss.
Wie der polnische Religionsunterricht in Zukunft aussehen wird, ist im Moment noch unklar.
Foto: IMAGO/Detlef Heese (www.imago-images.de) | Wie der polnische Religionsunterricht in Zukunft aussehen wird, ist im Moment noch unklar.

Der Religionsunterricht an polnischen Schulen befindet sich an einem Scheideweg. Der einzige Präzedenzfall für die derzeitige Situation ist die Entfernung der Religion aus den Schulen durch die Behörden des kommunistischen Regimes. Gegenwärtig trifft die Regierung von Donald Tusk mit einer linken Ministerin voreilige und einseitige Entscheidungen, ohne das Umfeld der Religionslehrer zu konsultieren. Weder der polnische Episkopat noch die Leiter der katechetischen Abteilungen der einzelnen Diözesankurien werden berücksichtigt.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben