MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Exklusivinterview

Peter Neumann: "Das Ziel heißt: die Vernichtung Israels"

Wenn der Feind zum Satan werden kann: Terrorismus-Experte Peter Neumann über den religiösen Kern der Ideologie der Hamas.
Nahostkonflikt - Berlin
Foto: Christoph Soeder (dpa) | Das Israel-Palästina-Problem ist für religiös denkende Muslime weltweit das emotionalste Thema überhaupt. Und das wird so bleiben", meint Terrorismus-Experte Peter Neumann.

Herr Professor Neumann, die Ideologie der Hamas hat eine religiöse Grundlage. Inwieweit zeigt sich daran, dass sich der Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern verändert hat? Die PLO wurde zwar auch terroristisch aktiv, war aber eben eine politische und damit säkulare Organisation.  In der Tat, die Hamas ist etwas ganz Anderes als die PLO. Schon seit den 90er Jahren ist zu beobachten, dass im terroristischen Bereich ethnische oder nationalistische Aspekte in den Hintergrund treten und religiöse wichtiger werden. Man erinnere sich etwa an Bilder von Saddam Hussein im Irak oder auch an den Vater des jetzigen syrischen Präsidenten, seinen Vorgänger, Hafiz al-Assad. Die kamen ja beide ursprünglich aus einer vollkommen säkularen ...

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich