MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt KOMMENTAR

Kyrill ist ein Häretiker

Die Irrlehren des Patriarchen von Moskau erinnern an islamistische Terroristen.
Kyrills Thesen erinnern an die Thesen von Islamisten
Foto: IMAGO/Kristina Kormilitsyna (www.imago-images.de) | Der Moskauer Patriarch Kyrill erweist sich als Mastermind des Krieges. Seine Thesen erinnern an die Thesen von Islamisten.

Russlands Orthodoxie ist es seit jeher gewohnt, durch politische Machthaber – christliche Zaren und atheistische Sowjetdespoten – instrumentalisiert zu werden. Aber im Fall von Kyrill Gundjajew (Ex-KGB-Agent, Multimilliardär und Patriarch von Moskau) verhält es sich anders: Er wird nicht von Putin oder vom Kreml instrumentalisiert, sondern ist selbst das Mastermind des russischen Krieges und der abstrusen, pseudo-religiösen und pseudo-historischen Rechtfertigungen, die der Kreml der Welt seit zwei Jahren auftischt. Heiliger Krieg Daraus macht der patriarchale Ideologe gar kein Geheimnis. Auf der kirchenamtlichen Internetseite wurde nun ein Dokument des von Kyrill geleiteten „Weltrates des russischen ...

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich