MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Krieg gegen die Hamas

Israels Demokratie kämpft gegen einen Todeskult

Je länger der Krieg mit der Hamas dauert, desto mehr verliert Israel an Zustimmung.
Nahostkonflikt - Israel
Foto: Ariel Schalit (AP) | Rauch steigt auf nach einem israelischen Bombardement im Gazastreifen. Israels Vorgehen forderte zuletzt auch jüdische und christliche Opfer.

Je weiter Weltpolitiker aus Berlin, Brüssel oder New York vom Nahen Osten entfernt sind, desto realitätsferner sind ihre Lösungsvorschläge. Der aktuelle Nahost-Krieg findet statt zwischen Israel, einem modernen und demokratischen Staat, der seinen Auftrag aus der Bibel seit 75 Jahren ernst nimmt: die Welt zu verbessern, vor allem die eigene – und der Hamas. Die Führung des Kriegsgegners Hamas hat seit 2006 eine ganze Generation Jugendlicher einer Gehirnwäsche unterzogen und am 7. Oktober erfolgreich einen noch nie dagewesenen religiös verbrämten Todeskult zelebrieren lassen.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben