MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Italiens Ministerpräsidentin

Giorgia Meloni: Das Erfolgsgeheimnis von Italiens Regierungschefin

Der erstaunliche Aufstieg der Römerin zur Politikerin mit Europa-Format.
Giorgia Meloni am vergangenen Sonntag bei der Messe zum Welttag der Kinder auf dem Petersplatz in Rom.
Foto: IMAGO/ABACA (www.imago-images.de) | Giorgia Meloni am vergangenen Sonntag bei der Messe zum Welttag der Kinder auf dem Petersplatz in Rom.

Giorgia Meloni hat vor allem ein Ziel: Sie will fünf Jahre regieren. Als sie die Anhänger ihrer „Fratelli d´Italia“ im Januar 2023 beim Parteikongress in Mailand nach Wahlsieg und Regierungsantritt auf die vor ihnen liegende Legislaturperiode einstimmte, tat sie das mit markigen Worten: „Unser Ziel ist der Horizont.“ Fünf Jahre habe man Zeit. „Hier entsteht Italien oder wir sterben“, münzte sie den einstigen Schlachtruf Garibaldis auf die vor ihrer Truppe liegende Amtszeit um. Sie, die zierliche Römerin aus dem historischen Stadtteil Garbatella, hatte bei den Wahlen im September 2022 den Stimmenanteil ihrer Partei von vier auf 26 Prozent emporschnellen lassen.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich