MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Kommentar um "5 vor 12"

Gefährlicher Funkenflug in Nahost

Der Patriarch der Maroniten fürchtet, dass der Libanon in den Strudel des Nahostkriegs gerissen wird und mahnt zum Frieden.
Bechera Pierre Kardinal Rai
Foto: imago stock&people (imago stock&people) | Der maronitische Patriarch Bechera Pierre Kardinal Rai mahnt angesichts der angespannten Situation im Nahen Osten dringend zum Frieden.

Emotional ist Israels Krieg gegen die Hamas längst über die Grenzen geschwappt. Das bringt Ägypten und Jordanien in Bedrängnis, wo der heute wiedergewählte Präsident Al-Sisi in Kairo und der seit 25 Jahren regierende König Abdullah II. in Amman an einem stabilen Frieden mit Israel interessiert sind und palästinensische Flüchtlingsströme fürchten. Beide Herrscher müssen den wachsenden Zorn ihrer Bevölkerung wahrnehmen, der sich nun auch in Streiks Luft macht. Aus der anschwellenden Wut über Israels Vorgehen im Gazastreifen kann schnell ein Hass auf die eigenen, westlich orientierten Regierungen werden.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich