MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Kommentar

Die Ukraine gehört zu Europa

Wie man Viktor Orbán kaufen und Wladimir Putin die Stirn bieten kann, hat der EU-Gipfel am Donnerstag demonstriert.
Orban hat sich seine Zustimmung zu Beitrittsverhandlungen mit Kiew in Brüssel abkaufen lassen,
Foto: IMAGO/JONAS ROOSENS (www.imago-images.de) | Viktor Orban hat sich seine Zustimmung zu Beitrittsverhandlungen mit Kiew in Brüssel abkaufen lassen,

Wer immer noch nicht versteht, warum die Ukraine nicht einfach kapituliert, sondern trotz offensichtlicher Unterlegenheit weiterkämpft, sollte den gestrigen Donnerstag im Detail studieren. Da trat in Moskau ein selbstbewusster Wladimir Putin in einer mehrstündigen Fernsehshow vor die Weltöffentlichkeit und bekräftigte, dass aus seiner Sicht ein Frieden erst möglich sei, wenn die Ukraine neutral, „entmilitarisiert“ und „entnazifiziert“ sei. Aus dem Putin‘schen Neusprech übersetzt heißt das: wenn der Westen die Ukraine fallenlässt, das Land bis zur völligen Wehrlosigkeit entwaffnet ist und ein Marionettenregime in Kiew installiert wurde.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben