MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Burkina Faso

Burkina Faso: Afrikas neuer Terror-Hotspot

Burkina Faso entwickelt sich zum größten sicherheitspolitischen Sorgenkind der Sahelregion.
Armee Burkina Fasos
Foto: Vladimir Gerdo via www.imago-images.de (www.imago-images.de) | In erhöhter Alarmbereitschaft: Der Kampf gegen die Dschihadisten im eigenen Land wird für die Armee Burkina Fasos zur Bewährungsprobe.

Der Sahelstaat Burkina Faso rutscht immer tiefer in die Krise. Dschihadisten haben rund die Hälfte des Territoriums erobert, und fast täglich gibt es neue Angriffe auf Militärposten mit vielen Toten. Die Regierung reagiert mit harter Hand: Mehr als 150 Zivilisten, darunter Dutzende Frauen und Kinder, sollen von der Armee und einer Freiwilligen-Truppe am 20. April in einem Dorf erschossen worden sein.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich