MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Politik

Beten für Bayern

Stimmen zum Besuch von Markus Söder in Maria Vesperbild. Von Sebastian Sasse
Markus Söder in Wallfahrtskirche
Foto: dpa | Markus Söder hält vor der Figur der Muttergottes inne.

Ein starkes Bild: Der Ministerpräsident kniet und betet. Betende Politiker – in Deutschland eine ungewöhnliche Szene. Vor einer Woche hat der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) den mittelschwäbischen Wahlfahrtsort Maria Vesperbild besucht. Und die Opposition tobte. Die örtliche SPD warf Söder gar vor, sein Besuch habe „blapshemische Züge“ und nichts sei ihm heilig, um es nicht für den Wahlkampf zu instrumentalisieren. Die Grünen übten ähnliche Kritik: Söder praktiziere eine „durchschaubare Instrumentalisierung des Glaubens“, so der Vorsitzende der Landtagsfraktion, Ludwig Hartmann.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich