MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Plus Inhalt Sozialsystem

So will die Ampel die Rente umbauen

Das Rentenpaket II soll die dauerhafte Stabilisierung des Rentenniveaus erreichen. Nicht alle Beobachter halten das für eine gute Idee.
Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales
Foto: IMAGO/Lorenz Huter (www.imago-images.de) | Gilt als sozialdemokratisches Arbeitstier und Vater der neuen Rentenreform: Hubertus Heil

Es soll ein großer Wurf in der zukunftsorientierten Gestaltung der gesetzlichen Rentenversicherung sein. Zuletzt hatte die Bundesregierung den Gesetzesentwurf zum Rentenpaket II vorgestellt und dabei unter anderem eine dauerhafte Garantie von einem Rentenniveau von 48 Prozent versprochen. Diese soll bis mindestens 2039 und im besten Falle auch darüber hinaus gelten. In dem Zuge soll auch das sogenannte „Generationenkapital“ über die Stiftung Generationenkapital als neue kapitalgedeckte Säule des deutschen Rentensystems eingeführt werden.

Hinweis: Dieser Artikel ist vor Abschluss des Probeabos erschienen, weswegen er in diesem nicht enthalten ist.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben