MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Kolumne

Nur Gott garantiert soziale Gleichheit

Der Mensch mit unantastbarer Menschenwürde soll durch staatliche und private Solidarität spüren, dass er geliebt ist.
Caritas Hospital, Kottayam, Kerala, India (Sean Sprague)
Foto: Sean Sprague via www.imago-image | Auch im Caritas Hospital in Kottayam wird deutlich: Katholische Schulen und Krankenhäuser bilden das wichtige Rückgrat eines minimalen Sozialstaates.

Kürzlich war ich zu einer Konferenz in Indien – im Süden des riesigen Landes, in Kerala. Der Apostel Thomas ist dort an der Küste der Überlieferung nach an Land gegangen als Missionar und hat die ersten christlichen Gemeinden gegründet; später zog er weiter und starb in der Nähe von Madras (heute: Chennai), wo er in der Kathedrale begraben liegt. Daher ist Kerala heute der christlichste und der am weitesten entwickelte Bundesstaat Indiens, dicht bevölkert und im Unterschied zum Norden Indiens, wo die Christen nur eine geringe Minderheit bilden, mit Ansätzen eines Sozialstaates ausgestattet.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich