MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Klimawandel

Felix zu Löwenstein: Aufgaben für die Landwirtschaft

Manche Bauern klagen wegen der Trockenheit, andere über die heftigen Niederschläge. Was ist zu tun? Ein Gespräch mit Felix zu Löwenstein. Der Katholik ist ein bekannter Öko-Landwirt.
Qualität leidet - Regen bremst Getreideernte aus
Foto: dpa | In Bayern wurde vielerorts die Getreideernte durch den starken Regen beschädigt.

Regionale Bauernverbände beklagten zuletzt Ernteausfälle aufgrund der Trockenheit. Der Bundesbauernverband hingegen sorgt sich um die Ernten, wenn die aktuellen heftigen Niederschläge weiter auf die Felder prasseln. Felix zu Löwenstein, Angehöriger einer bekannten katholischen Familie, ist einer der profiliertesten deutschen Öko-Landwirte. Er kennt die Vielschichtigkeit der mit dem Wetter und dem Klimawandel verbundenen Herausforderungen. „Die vielfach beklagte Trockenheit ist ein Problem, das sich über mehrere Jahre aufgebaut hat.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
19,70 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben