MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Mobilität

Deutsche Bahn: Ist der Zug schon abgefahren?

Die Hoffnung, die Deutsche Bahn könne sich noch zum Besseren ändern, haben viele Kunden schon aufgegeben. Eine Zustandsbeschreibung.
Warnstreik bei der Bahn - Hamburg Hauptbahnhof
Foto: dpa | Allein gelassen von der Bahn – so fühlen sich viele DB-Kunden. Nicht nur während des Streiks.

Nach drei Fahrten mit der Deutschen Bahn in einer Woche zog der US-amerikanische Star-Schriftsteller T. C. Boyle im Sommer 2023 – damals noch auf Twitter, nicht X – die traurige Bilanz eines „perfekten Rekords“: Alle drei Züge seien zu spät gekommen. Im Gespräch mit der „NZZ“ legte der weltbekannte Autor nach und brachte auf Rückfrage des Interviewers, der daran erinnerte, dass der deutsche Staat immerhin einziger Anteilseigner der Bahn-Aktie sei, gar eine vollständige Privatisierung der DB ins Spiel.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich