MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Kolumne

Der große Pflege-Skandal

Immer wieder gibt es Berichte über Auswüchse in der stationären Pflege. Eine Ursachenforschung ist erforderlich, um zum Teil skadalöse Zustände dauerhaft abzustellen.
Pflegeheim
Foto: Marijan Murat (dpa) | Nicht immer ist die Betreuung der Bewohner in Pflegeheimen angemessen.

In den vergangenen Wochen wurde in den Medien über gravierende Missstände in deutschen Pflegeheimen berichtet. Diese Missstände reichten von mangelnder Hygiene bis hin zu Vernachlässigung, unzureichender medizinischer Versorgung, ja selbst Mangelernährung von Pflegebedürftigen. Erst nach langem Zögern und anhaltender Kritik haben die zuständigen Behörden reagiert und die Skandalheime geschlossen. So wichtig die Information der Öffentlichkeit auch ist, sie hilft letztlich nicht weiter. Denn um die Auswüchse in der stationären Pflege dauerhaft zu unterbinden, müssen die eigentlichen Ursachen für diesen Skandal erkannt und abgestellt werden.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben