MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Radtour

Südböhmische Radtour

Durch schattige Wälder und malerische Städtchen, vorbei an kleinen Seen und wehrhaften Burgen: Manche Gegenden lassen sich am besten mit dem Rad erkunden.
Seen in „Tschechisch Kanada“
Foto: Christoph Hurnaus | Ob an den Seen in „Tschechisch Kanada“, vor den barocken Bauernhäusern in Hollschowitz oder in den malerischen Gässchen von Krumau: Das Rad ist in Südböhmen für Touristen eine gute Wahl.

Südböhmen, der südlichste Teil der Tschechischen Republik, bietet eine besonders schöne und geeignete Landschaft zum Biken. Die südböhmischen Radwege führen durch schattige Waldgebiete und über sanfte Hügel. Man radelt an zahlreichen kleinen Seen und Teichen vorbei, um am Abend eine der vielen malerischen Städte zu erreichen. Die zweifellos bekannteste Stadt Südböhmens ist die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Altstadt von Krumau, unser erstes Ziel. Wir starten mit dem Zug von dem kleinen Dorfbahnhof Rybník unweit der österreichischen Grenze. Unser erstes Teilstück bis Krumau verläuft auf keinem klassischen Radweg, sondern führt entlang zahlreicher kleiner Straßen und Wege durch eine sehr waldreiche Landschaft.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben