MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Existenz Gottes

Natürliche Theologie

Der Mensch weiß, dass Gott existiert, auch wenn er dieser Intuition misstraut.
Mensch als religiöses Wesen
Foto: Olga Yastremska, New Africa, Afr (608659733) | Dass der Mensch grundsätzlich ein religiöses Wesen sei, haben auch namhafte Philosophen des 20. Jahrhunderts betont.

Agnostisches Denken ist beliebt: "Ich bin kein Atheist, aber auch kein gläubiger Mensch; ich weiß nicht, ob es Gott gibt oder nicht   es kann mir also egal sein." Tatsächlich lässt sich fragen: Selbst wenn Gott existiert, hat er sich dann nicht so sehr verborgen, dass eine agnostizistische Einstellung gerechtfertigt ist? Oder gar eine atheistische Haltung? Hat sich nicht die Ankündigung des "tollen Menschen" in Friedrich Nietzsches "Fröhlicher Wissenschaft" bestätigt, so dass der Eindruck, Gott sei tot, gewissermaßen alltäglich geworden ist?

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich