MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Weltall

Gott und Kosmos

Wen faszinieren nicht die Bilder des James-Webb-Teleskops, die derzeit in den Medien veröffentlicht werden? Wir beginnen zu ahnen, dass hinter dieser sichtbaren ungeheuren Komplexität nicht einfach Nichts stehen kann.
Webb-Teleskop bietet einen unbeschreiblichen Einblick in den Kosmos
Foto: Space Telescope Science Institut (STScI) | Das Webb-Teleskop bietet einen unbeschreiblichen Einblick in den Kosmos.

Blicke in den Kosmos, wie sie moderne Teleskope ermöglichen, sind nicht nur Blicke in unvorstellbar weite Räume, sondern auch immer Blicke in eine tiefe Vergangenheit, weil das Licht mehrere hundertausend Jahre oder noch viel länger unterwegs war, bevor es die Erde erreicht. Wir blicken teilweise sogar zurück in den frühen Kosmos, kurz nach seiner Entstehung im Urknall. Dem sind jedoch Schranken gesetzt, denn die heutige Physik lehrt uns, dass es Grenzen der Teilbarkeit von Masse, Energie, Strahlungen usw. gibt, und erstaunlicherweise gilt das auch für die Zeit.

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Unsere Empfehlung
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Abonnement Print
17,20 € / mtl.
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Digitales Upgrade möglich
  • Flexible Zahlweisen möglich