MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Künstliches Embryomodell

Geschaffen, um zu sterben

Wissenschaftler wollen erstmals ein vollständiges Embryomodell geschaffen haben, das einem 14 Tage alten Embryo verblüffend ähnele.
Wissenschaftler wollen erstmals ein vollständiges Embryomodell geschaffen haben
Foto: Destina via imago-images.de (www.imago-images.de) | Wissenschaftler wollen im Labor aus genetisch unveränderten embryonalen Stammzellen des Menschen ein Embryomodell erschaffen haben, das einem aus Ei- und Samenzellen gezeugten 14 Tage alten Embryo verblüffend ähnele.

Es hat etwas Gespenstisches. Wissenschaftler um den Stammzellbiologen Jacob Hanna vom Weizmann-Institut im israelischen Rehovot wollen im Labor aus genetisch unveränderten embryonalen Stammzellen des Menschen ein Embryomodell erschaffen haben, das einem aus Ei- und Samenzellen gezeugten 14 Tage alten Embryo verblüffend ähnele. In der von dem renommierten Wissenschaftsmagazin AnführungszeichenNature" vorab veröffentlichten Arbeit bezeichnen die Wissenschaftler um Hanna das Gebilde als das erste „vollständige" Embryomodell, das alle wichtigen Strukturen nachahme, die ein Embryo hervorbringe. Die Arbeit, die den Titel „Complete human day 14 post-implantation embryo models from naive ES cells" trägt, wurde von „Nature" ...

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben