MENÜ
Klarer Kurs, Katholischer Journalismus
Archiv Inhalt Mütter

„Lass es leuchten-Kongress“: Hören, wo Gott anklopft

Trotz aller Tätigkeiten, zu denen Gott Frauen außerhalb der Familie beruft, bleibt das Muttersein die wichtigste Berufung. Das ist das Fazit des dritten „Lass es leuchten-Kongress“ für Mütter
Muttersein die wichtigste Berufung
Foto: (146303713) | Beim "Lass es leuchten"-Kongress ermutigten verschiedene Sprecher Mütter dabei, ihre Berufung als Mutter ganzheitlich und mit dem Hören auf Gott zu leben.

Es klang fast nach Sport: raus aus der Komfortzone, etwas wagen, sich stretchen, springen. Nur ging es nicht um Sport, sondern um die Berufung als Frau und Mutter. Der dritte „Lass es leuchten-Kongress“ im Online-Format vom 28. April bis zum 5. Mai lud Frauen und vor allem junge Mütter ein, neben ihrem Muttersein weitere Talente zu erspüren und sie umzusetzen, gewissermaßen den Sprung ins Ungewisse zu wagen.  Eine durchaus sportliche Angelegenheit, ist der Alltag einer Mutter doch oft bis oben gefüllt und fordern Kinder volle Aufmerksamkeit, weiß Initiatorin Jennifer Pepper. Ziel des Kongresses war aber nicht, Mütter noch mehr zu stressen, sondern die Einzigartigkeit jeder Einzelnen und zugleich die Vielschichtigkeit ...

Hinweis: Dieser Archiv-Artikel ist nur für unsere Digital-Abonnenten verfügbar.
3 Wochen Kostenlos
0,00
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Lieferung endet automatisch
  • Ohne Risiko
Unsere Empfehlung
Digital-Abo
14,40 € / mtl.
  • Monatlich kündbar
  • Unbegrenzter Zugriff auf die-tagespost.de.
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle ePaper-Ausgaben.
  • Für Print-Abonnenten nur 3,00€ / mtl.
Komplett-Abo
20,20 € / mtl.
  • Print & Digital
  • Mit Vertrauensgarantie
  • Flexible Zahlweisen möglich
  • Unbegrenzt Zugriff auf die-tagespost.de
  • Unbegrenzt Zugriff auf ePaper-Ausgaben